Nikotin

Nikotin gehört zu den stärksten Gefässkrampf-Giften überhaupt (Wirkung im Gehirn innert 7 Sekunden) und führt auch zu einer Steigerung der Magensäureproduktion. Nicht nur Nikotin, sondern Dutzende anderer, z. T. radioaktiver Bestandteile des Zigarettenrauchs verursachen eine Vielzahl körperlicher Schäden, auch bei Passivrauchern. Das Herzerkrankungs-Risiko steigt mit der Anzahl gerauchter Zigaretten und dem gleichzeitigen Vorliegen anderer Risikofaktoren.

Problem

  • Jeder 3. Erwachsene in der Schweiz raucht
    Täglich sterben in der Schweiz vorzeitig 24 Menschen an den Folgen davon (gleich viele, wie wenn monatlich 2 Jumbojets abstürzen würden)
  • Verkürzung der Lebenserwartung um durchschnittlich 8 Jahre (pro Jahr sterben 800 Betroffene vor dem 55. Lebensjahr)
  • Nikotin gehört zu den stärksten Gefässkrampf-Giften überhaupt (Wirkung im Gehirn innert 7 Sekunden) und führt auch zu einer Steigerung der Magensäureproduktion
  • Nicht nur Nikotin, sondern Dutzende anderer, z. T. radioaktiver Bestandteile des Zigarettenrauchs verursachen eine Vielzahl körperlicher Schäden, auch bei Passivrauchern.
  • Das Herzerkrankungs-Risiko steigt mit der Anzahl gerauchter Zigaretten und dem gleichzeitigen Vorliegen anderer Risikofaktoren.

Folgeschäden

  • Durchblutungsstörungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, «Raucherbein», Impotenz)
  • Entzündungen und Krebs der Atemwege
  • Lungenblähung
  • Krebs von Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Niere und Harnblase, Thrombosen.

Hinweis

So genannt «leichte» Zigaretten sind nicht weniger schädlich, da der Körper nach einer konstanten Nikotinmenge verlangt, sodass automatisch kräftiger und häufiger pro Zigarette inhaliert wird und die Zigarettenzahl pro Tag steigt.

Der Verführung der Werbung erliegen

Behandlung

Am Wichtigsten und unabdingbar ist der eigene Wille, aufhören zu wollen; am erfolgsversprechendsten ist der schlagartige Rauchstopp an einem im Voraus festgelegten Tag X. Wertvolle Unterstützung bieten können Ärzte und andere Fachpersonen, die mit Ihnen zusammen auch den Einsatz von Nikotinersatz-Präparaten oder Bupropion (in der Schweiz erhältlich als Zyban®) bzw. Vareniclin (Champix®) erwägen. Für alternative Methoden wie Akupunktur ist ein ähnlicher Nutzen wie für Placebos (Schein-Medikamente) beschrieben.

Rauchen ist tödlich

Was geschieht mit meinem Körper, wenn ich das Rauchen aufgebe?

  • Nach 20 Minuten

    Blutdruck, Körpertemperatur und Herzfrequenz sinken auf gleiche Werte wie bei einem Nichtraucher.

  • Nach 8 Stunden
    Der Raucher-Atem ist weg; das giftige Kohlenmonoxid in den roten Blutkörperchen ist durch Sauerstoff ersetzt worden.
  • Nach 24 Stunden
    Das Risiko, einen plötzlichen Herztod zu erleiden, ist gesunken.
  • Nach 48 Stunden
    Veränderungen in den Nerven-Endigungen verfeinern den Geruchs- und Geschmackssinn wieder.
  • Nach 3 Tagen
    Sie atmen merklich besser.
  • Nach 3 Monaten
    Die Blutzirkulation hat sich verbessert. Das Gehen wird leichter. Die Lungenkapazität ist um 30 % gestiegen.
  • Nach 9 Monaten
    Die chronische Reizung der Nasennebenhöhlen ist verschwunden. Der Raucherhusten ist weg, weil die feinen Härchen in den Lungen, die Fremdstoffe entfernen sollen, nachgewachsen sind. Sie sind allgemein leistungsfähiger.
  • Nach 1 Jahr
    Ihr Risiko einer Erkrankung der Herzkranzgefässe ist nur noch halb so gross wie dasjenige eines Rauchers.
  • Nach 2 Jahren
    Ihr Herzinfarktrisiko nimmt ab. Das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, ist wesentlich geringer. Ihr Risiko für Krebserkrankungen der Mundhöhle ist nur noch halb so gross wie dasjenige eines Rauchers.
  • Nach 10 Jahren
    Ihr Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, ist so gering wie das jedes Nichtrauchers.
(Quelle: American Cancer Society)
Aufhören zu Rauchen

Literatur

  • 20 Sekunden zum Nachdenken. Fast alles zum Thema Rauchen, 40 Seiten, Einzelexemplare gratis. Herausgeberin: Schweizerische Krebsliga, Effingerstr. 40, 3001 Bern.
  • Viele Wege führen zum Rauchstopp. Broschüre mit Anleitung zur Selbsthilfe und Herausgeberin: Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention, Effingerstr. 40, 3001 Bern.
  • Liebe ist … jemandem zu helfen, das Rauchen aufzugeben. Broschüre, 8 Seiten, 5.- Fr. Herausgeberin: Lungenliga Schweiz, Postfach, 3000 Bern 17.
  • Nichtraucher in 20 Tagen – Nichtraucher bleiben ein Leben lang, 38.- Fr. Herausgeberin: Lungenliga Schweiz, Postfach, 3000 Bern 17.
  • Frei vom Rauchen. Margret Rihs, Heidi Lotti. Huber Verlag Bern (Buchhandel)
  • Kantonale Beratungsstelle (u.a. Gruppenkurse und Einzelberatungen): Luzern/Innerschweiz: Lungenliga, Schachenstr. 9, 6030 Ebikon.
Adresse

Dr. med. Roman Netzer
Herz-Praxis im Löwen Center
Zürichstrasse 5
6004 Luzern

Kontakt
Telefonische Erreichbarkeit
  • MO, DI, MI, FR: 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr
  • DO von 08.00 bis 12.00 Uhr
© Herz-Praxis.ch - Dr. med. Roman Netzer All rights reserved.
Powered by groovedan.com.
© Herz-Praxis.ch - Dr. med. Roman Netzer All rights reserved.
Powered by groovedan.com.