Stress-Echokardigraphie

Die Stress-Echokardigraphie ist eine Ultraschall-Untersuchung zur Beurteilung der Herzmuskel-Kontraktionen unter Belastung.

Wie

Mit einem direkt in die Armvene verabreichten Medikament (Dobutamin, evt. zusätzlich Atropin), z.T. auch mittels Ergometrie, wird eine Belastung des Herzens hergestellt und stufenweise verstärkt. Die dadurch verursachte Steigerung der Herzfrequenz und der Kraftentfaltung des Herzmuskels wird mittels Herzultraschall beobachtet, sodass Störungen der Herzmuskel-Durchblutung an lokalen Einschränkungen der Kraftentfaltung des Herzmuskels unter bzw. nach Belastung erkannt werden können. Gleichzeitig werden EKG und Blutdruck in regelmässigen Abständen registriert.

Das Ende der Untersuchung erfolgt bei ähnlichen Kriterien wie bei der Ergometrie.

Wann

Bei Verdacht auf oder bestehender koronarer Herzkrankheit, bei unklarer Relevanz einer Verengung der Aortenklappe oder Verdickung des Herzmuskels .

Wozu

Zur Indikationsstellung zur weitergehenden Abklärung bzw. Therapie mittels Herzkatheter-Untersuchung, Ballondilatation oder Bypass- bzw. Herzklappen-Operation.

Risiken

Im Allgemeinen keine (äusserst selten im Rahmen der Grunderkrankung).

Besonderes

Vor der Untersuchung soll der Patient während mindestens 4 Stunden nüchtern sein, kleine Mengen Wasser sind allerdings erlaubt. Evt. ist eine Pausierung gewisser Medikamente am Untersuchungstag nötig, da diese das Untersuchungsergebnis beeinflussen könnten. Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, falls Sie unter Glaukom (grüner Star) leiden, da Sie dann unter keinen Umständen Atropin erhalten dürfen.

Wir verpflichten uns

HONCodeWir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Letzte Änderung am 15.06.2016

herz-praxis.ch ausgezeichnet!

antrazit 2010Die Website www.herz-praxis.ch von Dr. Roman Netzer wurde vom namhaften Magazin "Anthrazit" zu den Top-10-Websites der Schweiz in der Kategorie Gesundheit/Pharma gewählt.