Herzklappen-Krankheiten

Verengung (Stenose) oder Schlussunfähigkeit (Insuffizienz) von Herzklappen. Mit der Zeit kann eine Pumpeinschränkung des Herzmuskels entstehen, die z.T. bei rechtzeitiger Behandlung des Klappenfehlers reversibel ist.

entzuendung_1.jpg 
Gesunde Aortenklappe mit 3 «Taschen» (*)

entzuendung_2.jpg 
Stark entzündlich und Alters-veränderte Aortenklappe; die «Taschen» (*) sind kaum mehr zu erkennen

Diagnose

Körperliche Untersuchung, Echokardiographie, evt. Herzkatheter-Untersuchung.

Ursachen/Risikofaktoren

Degenerative Veränderungen («Abnutzung»/Verkalkung) der Herzklappe, Endokarditis, Herzmuskel-Erkrankungen inkl. Herzinfarkt.

Vorbeugung

Behandlung der Grunderkrankung und von Risikofaktoren.

Behandlung

Je nach betroffener Klappe und Art/Ausmass der Funktionsstörung Herzklappenoperation (Rekonstruktion oder Klappenersatz), evt. medikamentös, selten Ballondilatationen.
In den letzten Jahren hat in ausgewählten Fällen der Ersatz der Aortenklappe (bei Verengung = Aortenklappen-Stenose) mittels Herzkatheter (TAVI) deutlich an Bedeutung gewonnen. Ebenso wird in ausgewählten Fällen eine Behandlung der Mitralklappe (bei ungenügendem Schluss der Klappe = Mitralinsuffizienz) mittels Herzkatheter erwogen (MitraClip®). 

Nach Herzklappen-Ersatzoperation ist eine Endokarditis-Prophylaxe notwendig.
Verlaufskontrolle mit Echokardiographie.

kuenstliche_klappe.jpg 
Künstliche Herzklappe (heute gebräuchlichste «2-Flügel-Klappe»)

bio_klappe.jpg 
Biologische Herzklappe

Wir verpflichten uns

HONCodeWir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Letzte Änderung am 18.06.2016

herz-praxis.ch ausgezeichnet!

antrazit 2010Die Website www.herz-praxis.ch von Dr. Roman Netzer wurde vom namhaften Magazin "Anthrazit" zu den Top-10-Websites der Schweiz in der Kategorie Gesundheit/Pharma gewählt.